Beratungsstelle

Chrome-Downloadgeschwindigkeit langsam? 13 Möglichkeiten zur Behebung

Google Chrome führt die meisten Downloads ohne großen Aufwand durch. Natürlich werden Sie wahrscheinlich nicht die maximale Geschwindigkeit erreichen, die Ihre Internetverbindung erlaubt, aber alles sollte relativ schnell gehen. Aber wenn es einen bestimmten Download gibt, der ewig dauert oder Sie weiterhin schrecklich langsame Geschwindigkeiten haben, sollten Sie sich die Zeit nehmen, ihn zu überprüfen.

Arbeiten Sie sich durch die Liste der Korrekturen und Vorschläge unten, und Sie sollten in der Lage sein, langsame Download-Geschwindigkeiten in Chrome zu beheben.

Inhaltsverzeichnis

1. Download anhalten/fortsetzen

Wenn Sie in Chrome einen ungewöhnlich langsamen Download bemerken, kann das Anhalten und Fortsetzen eines Downloads den Browser manchmal dazu veranlassen, ihn schneller herunterzuladen.

Drücken Sie dazu Strg + J um zum Download-Bildschirm von Chrome zu gelangen. Wählen Sie dann Pause und warten Sie einige Sekunden, bevor Sie auswählen Weitermachen. Alternativ wählen Sie Stornieren und dann Wiederholen um die Datei von Grund auf neu herunterzuladen.

instagram story viewer

2. Download-Geschwindigkeit prüfen

Sie sollten auch die Download-Geschwindigkeit Ihrer Internetverbindung überprüfen. Sie können ein Online-Tool zur Geschwindigkeitsprüfung verwenden, wie z SpeedTest.net oder TestMy.net dafür. Wenn Sie eine ungewöhnlich niedrige Download-Geschwindigkeit bemerken, Setzen Sie Ihren Router sanft zurück und schau ob das hilft.

3. Andere Downloads pausieren

Wenn Sie andere Anwendungen haben, die viel Bandbreite verbrauchen, kann das Anhalten dieser Anwendungen dazu beitragen, die Downloadgeschwindigkeit in Chrome zu verbessern.

Sie können den Ressourcenmonitor auf Ihrem PC verwenden, um netzwerkintensive Apps und Dienste herauszufinden. Um es aufzurufen, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste und wählen Sie Taskmanager. Wählen Sie dann Mehr Details, wechsle zum Leistung Registerkarte und wählen Sie Ressourcenmonitor. Sie sollten eine Liste mit Apps unter dem finden Netzwerk Tab.

Wenn andere Geräte mit demselben Netzwerk verbunden sind, sollten Sie die Download-Aktivitäten auch auf diesen anhalten.

4. VPN deaktivieren (virtuelles privates Netzwerk)

wenn du ein VPN verwenden, tauschen Sie am Ende die Netzwerkleistung für den Datenschutz ein. Selbst erstklassige VPN-Dienstleister wirken sich auf Ihre Internetgeschwindigkeit aus. Versuchen Sie, Ihr VPN auszuschalten und prüfen Sie, ob Chrome dadurch Downloads schneller durchführt.

5. Chrome aktualisieren

Es ist eine gute Idee zu überprüfen, ob Google Chrome auf dem neuesten Stand ist. Dies sollte dazu beitragen, Fehler oder Störungen zu beheben, die Chrome daran hindern, optimal zu funktionieren.

Der Browser installiert eventuell von selbst neue Updates, aber Sie können die Chrom Menü, zeigen Sie auf Hilfe, und wählen Sie Über Google Chrome um sie noch schneller anzuwenden.

6. Erweiterungen deaktivieren

Chrome-Erweiterungen können Konflikte verursachen, die zu langsamen Dateidownloads führen. Versuchen Sie, sie zu deaktivieren. Wählen Sie dazu die Erweiterungen -Symbol oben rechts im Chrome-Fenster und wählen Sie Erweiterungen verwalten. Schalten Sie anschließend die Schalter neben jeder aktiven Nebenstelle aus.

Wenn dies dazu beigetragen hat, die Download-Geschwindigkeit zu verbessern, reaktivieren Sie die Erweiterungen nacheinander, bis Sie diejenige gefunden haben, die die Probleme verursacht.

7. Verwenden Sie eine Kabelverbindung

Wenn Sie eine Wi-Fi-Verbindung verwenden, versuchen Sie, Ihren PC näher am Router zu platzieren. Dies sollte dazu beitragen, die Signalqualität zu verbessern und die Download-Geschwindigkeit zu erhöhen.

Oder ziehen Sie in Betracht, zu einer kabelgebundenen Verbindung zu wechseln. Das führt fast immer zu schnelleren Downloads, da Ethernet Probleme durch schwache Signale und Funkstörungen vollständig ausschließt.

8. DNS-Cache (Domain Name System) leeren

Du solltest auch Leeren Sie den DNS-Cache. Dies könnte Chrome helfen, die besten Server für einen Download erneut zu identifizieren. Sie können dies mit Windows PowerShell tun.

Beginnen Sie mit einem Rechtsklick auf das Start Speisekarte. Wählen Sie dann Windows PowerShell (Administrator), geben Sie den folgenden Befehl ein und wählen Sie Eintreten:

Clear-DnsClientCache

Wenn Sie stattdessen lieber die ältere Eingabeaufforderungskonsole verwenden, führen Sie stattdessen den folgenden Befehl aus:

ipconfig /flushdns

9. DNS-Server ändern

Der DNS-Dienst Ihres Internetanbieters kann verhindern, dass Chrome die schnellsten Server findet, während Dateidownloads durchgeführt werden. Stattdessen, Wechsel zu einem beliebten DNS-Dienst wie Google DNS, Cloudflare oder OpenDNS können helfen.

Öffnen Sie dazu die Chrom Menü und wählen Sie Einstellungen. Wählen Sie dann Privatsphäre und Sicherheit > Sicherheit. Folgen Sie dem, indem Sie das Optionsfeld neben auswählen Mit und wähle Google (öffentliches DNS), Wolkenflare (1.1.1.1), oder OpenDNS im Pulldown-Menü daneben.

10. Chrome-Cookies und Cache löschen

Auch veraltete Chrome-Cookies und ein veralteter Browser-Cache können dazu führen, dass Chrome nicht wie gewohnt funktioniert. Um sie zu löschen, öffnen Sie zunächst die Einstellungen Bereich in Chrome. Wählen Sie dann Privatsphäre und Sicherheit > Browserdaten löschen und setze Zeitspanne zu Alle Zeit. Folgen Sie dem, indem Sie das Kontrollkästchen neben aktivieren Cookies und andere Websitedaten und Zwischengespeicherte Bilder und Dateien. Wählen Sie schließlich Daten löschen.

11. Auf Malware prüfen

Schädliche Erweiterungen und Browser-Hijacker sind ein weiterer Grund, der zu schlechten Chrome-Download-Geschwindigkeiten führt. Sie können überprüfen, ob dies der Fall ist, indem Sie die Browserinstallation scannen mit seinem integrierten Malware-Scanner.

Beginnen Sie mit der Auswahl Einstellungen im Chrome-Menü. Wählen Sie dann Fortschrittlich > Zurücksetzen und aufräumen. Folgen Sie durch Auswahl Computer aufräumen > Finden.

12. Chrome zurücksetzen

Wenn die Download-Probleme weiterhin bestehen, versuchen Sie, Chrome zurückzusetzen. Dadurch wird es auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, aber Sie verlieren Ihre Lesezeichen, Ihren Verlauf oder Ihre Passwörter nicht.

Um ein Zurücksetzen der Einstellungen durchzuführen, öffnen Sie das Chrom Menü, wählen Einstellungen, und gehe zu Fortschrittlich > Zurücksetzen und aufräumen > Setzen Sie die Einstellungen auf ihre ursprünglichen Standardeinstellungen zurück. Wählen Sie dann Einstellungen zurücksetzen.

13. Netzwerkeinstellungen zurücksetzen

Wenn keine der oben genannten Fixes geholfen hat, haben Sie möglicherweise ein Problem mit den Netzwerkeinstellungen im Betriebssystem. Daher kann ein Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen helfen, dies zu beheben. Gehen Sie dazu zu Start > Einstellungen > Netzwerk & Internet > Status und wählen Sie Netzwerk-Reset > Jetzt zurücksetzen.

Eine vollständige Schritt-für-Schritt-Anleitung finden Sie in diesem Beitrag über Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen in Windows.

Chrome lädt wieder mit hoher Geschwindigkeit herunter

Die obigen Tipps sollten Ihnen definitiv geholfen haben, die Download-Probleme in Chrome zu beheben. Wenn das Problem jedoch weiterhin besteht, versuchen Sie, den Browser zu entfernen und erneut zu installieren. Oder wechseln Sie vorerst zu einem anderen Browser. Es gibt jede Menge leichte Alternativen Das kann nur einen Unterschied in der Download-Geschwindigkeit machen.

Willkommen bei Help Desk Geek – einem Blog voller Tech-Tipps von vertrauenswürdigen Tech-Experten. Wir haben Tausende von Artikeln und Leitfäden, die Ihnen bei der Behebung von Problemen helfen. Unsere Artikel wurden seit unserer Einführung im Jahr 2008 über 150 Millionen Mal gelesen.

Wir hassen auch Spam, Sie können sich jederzeit abmelden.

insta viewer
Teachs.ru